Kontakt
PROFESSIONAL EUROPE
Text Size Down Text Size Up

NEU Die neuen GY-HM850 & GY-HM890 Schultercamcorder

JVC Professional Ltd. stellt die ProHD-Schultercamcorder GY-HM850 und GY-HM890 vor und setzt damit neue Maßstäbe für ENG-Kameranetzwerke. Das Unternehmen wird die Kameras Ende Februar auf der kommenden „Broadcast Video Expo“-Messe in London und auf der NAB in Las Vegas dem Publikum präsentieren. Komplementiert mit einem neuen 20x-Autofokus-Wechselobjektiv von Fujinon, liefern sie Aufnahmen und Wiedergabe in überragender Full HD Qualität (1080p), während die integrierte Streaming-Engine sowie die FTP- und GSM-Konnektivität (LTE/4G/3G) Live-HD-Übertragungen direkt von der Kamera aus ohne zusätzliche Encoding-Hardware ermöglichen.

Beide Modelle, die GY-HM850 und GY-HM890 zeichnen sich durch einen komfortabel ausgewogenen Schulter-Formfaktor aus, wobei die GY-HM890 auch für den Einsatz als HD-Studiokamera oder in einer Mehrkamera-AÜ-Konfiguration ausgelegt ist. Sie verfügt über einen Multi-Pin-Anschluss für die JVC Multicore- oder Fibre-Systeme und ist kompatibel mit einer kompletten Palette von Studiokomponenten, einschließlich Studio-Montageadapter, Zoom-/Fokus-Steuerungen, CCUs, 8,4“-LCD-Studiosucher sowie den Box-Objektiven von Canon und Fujinon.

Darüber hinaus hat die GY-HM890 einen HD/SD-SDI-„Pool Feed“-Eingang (1,5 GHz), über den Video- und Audiosignale einer anderen Kamera oder SDI-Quelle – z. B. während einer Pressekonferenz oder ähnlicher „Pool Feed“-Ereignisse – aufgezeichnet oder „gestreamt“ werden können. Ferner unterstützen die Kameras LANC-Fernsteuerungen ebenso wie die proprietären Kabel-Fernsteuersysteme von JVC.

Beide Camcorder arbeiten mit drei 1/3“-CMOS-Sensoren (2,07 Megapixel eff.), die Full HD-Bilder (1920 x 1080) liefern (bei 0,15 Lux Illumination). Das 12-bit-Processing, die Empfindlichkeit von F12 (bei 50Hz) sowie der exzellente Störabstand resultieren in einer brillanten Farbwiedergabe. Das neue 20-fach-Weitwinkelobjektiv von Fujinon ist mit Autofokus, integriertem optischem Bildstabilisator und einer chromatischen Aberration-Korrektur ausgestattet. Ausgelegt als Wechselobjektiv verfügt es über einem 1/3“-Bayonett-Anschluss sowie über einen manuell bedienbaren Fokus- und Blendenring.

„Wir sind davon überzeugt, dass dem vollständig in der Kamera integrierten Live-Video-Streaming und FTP-Diensten die Zukunft gehören, so wie es die GY-HM850 und GY-HM890 vormachen“, erklärt Gustav Emrich, European Product Manager, JVC Professional Europe Ltd. „Dank der jüngsten Fortschritte in der GSM-Verfügbarkeit (LTE/4G/3G) und Bandbreite, können die Service-Provider zuverlässige Hochgeschwindigkeits-Verbindungen anbieten, die HD-Streaming mit nur einem Modem ermöglichen. Zusätzlich unterstützt wird dies durch das implementierte Zixi Protokoll, das eine Übertragungsfehlerkorrektur ermöglicht und somit bis zu 30% möglicher Paketverluste ausgleicht. JVC unterstützt ferner Lowbit-Übertragungsraten, die es ermöglichen Live-Übertragungen mit einem Satellitentelefon durchzuführen.“

Da JVC weiterhin zu seiner Verpflichtung steht, den Workflow mit nativen Dateien zu realisieren, zeichnen die GY-HM850 und GY-HM890 HD- oder SD-Material in den Formaten Final Cut Pro (.MOV), XDCAM EX (.MP4), AS-10 (.MXF), AVCHD (.MTS) oder H.264 (.MOV) auf, um mit den meisten führenden NLE-Systemen kompatibel zu sein. Das Material kann nach MPEG-2 oder H.264-Standard komprimiert und in einer Reihe von Bit-Raten, Frame-Raten und Auflösungen aufgezeichnet werden. Dual-Codecs erlauben die gleichzeitige Aufnahme der Full HD-Datei auf der einen Speicherkarte und die Aufzeichnung einer kleineren, Internet-geeigneten H.264-Datei auf der anderen Karte. Hinzu kommt ein neuer, üblicherweise in HD-SLR-Kameras verwendeter „Extreme High Quality“-Aufnahmemodus (XHQ), der eine nahezu verlustfreie H.264-Aufzeichnung mit 50 Mbps in 1920x1080p erlaubt.

Zwei SDHC/SDXC-Speicherkarten-Slots ermöglichen die parallele Aufnahme einer Client-/Backup-Kopie oder das sog. „Relay-Recording“, d. h. unterbrechungsfreies Aufnehmen auf handelsüblichen Standard-Medien. Während der Simultanaufnahme kann eine der beiden Karten als kontinuierliches Backup fungieren, welches die vom Anwender ausgelöste Pausenfunktion überschreibt. „Relay-Recording“ bietet eine praktisch unbegrenzte Aufnahmekapazität.

Die Kameras der 800er Serie erweitern die Möglichkeiten des Live HD-Streamings und der Datenübertragung, wie sie erstmals in der populären News-Kamera GY-HM650 vorgestellt wurden. Dank des JVC exklusiven Dual-Codecs können die neuen Kameras HD-Material live senden oder Daten im Hintergrund übertragen, während die Anwender ungestört entsprechend ihres normalen Arbeitsablaufs weiter aufzeichnen. Wird die Kamera (über USB) an ein GSM-Modem (LTE/4G/3G) oder Wi-Fi-Adapter angeschlossen, überträgt die Kamera die Aufnahmen an die Gegenstelle zu einem entsprechenden handelsüblichen Decoder. Um das Streaming zu optimieren, stellt JVC verschiedene Streaming-Protokolle zur Verfügung: UDP, TCP, RTP/RTSP, ZIXI. Die „Advanced Streaming Technology“ (AST) bietet inhaltsrelevante Fehlerkorrektur, Bandbreitenformung sowie Feedback zum Streaming-Status in Echtzeit.

Jede Kamera besitzt einen Prozessor mit proprietärem Algorithmus zur Bandbreitenmaximierung, um eine zuverlässige Übertragung selbst unter schwierigen Bedingungen zu gewährleisten. Hinzu kommt noch die inhaltsrelevante Fehlerkorrektur, die mit Unterstützung der Zixi-Streaming-Lösung und des Streaming-Protokols Paketverluste von bis zu 30% kompensiert. Der Stream- und Signalstatus werden in dem hochauflösenden 4,3“-LCD-Monitor und dem LCOS-Farbsucher eingeblendet.

Die Kameras bieten eine sichere FTP-Datenübertragung vor Ort, Live-Monitoring sowie umfangreiche Steuerungsmöglichkeiten für Kamera und Objektiv über Netzwerkverbindungen aller Art (IP-Adresse erforderlich) – vom Smartphone, über Tablet bis zum PC oder Mac (iPhone, iPad oder Android). Ferner steht ein integriertes GPS zur Verfügung, so dass auch Positionsdaten aufgezeichnet werden können. Außerdem lassen sich die Metadaten auf einem Smartphone oder Tablet editieren und via Wi-Fi zur Kamera übertragen. Die GY-HM850 und GY-HM890 sind ferner mit dem „Advanced Streaming Services“ von Zixi kompatibel, um eine zuverlässige Live-Übertragung sicher zu stellen.

Beide Kameras haben Genlock- und Timecode-Anschlüsse für Multi-Kamera-Konfigurationen, HD/SD-SDI- und HDMI-Ausgänge, 3,5-mm-Kopfhörerbuchsen sowie ein 4-Kanal-Audiosystem mit Stereo-AUX- und zwei XLR Mic/Line-Eingängen inkl. Phantomspannungsversorgung. Zu den weiteren Features zählen 12 vom Anwender konfigurierbare Tasten, 10-Sekunden-„Pre-Rec“-Funktion (Retro-Cache), Fokus-Assist, Intervallaufnahme für Zeitraffereffekte plus Aufnahme mit variablen Frame-Raten für Over/Under-Cranking-Effekte.

„Die Camcorder der neuen GY-HM800-Serie sind die am reichhaltigsten ausgestatteten ProHD-Produkte, die wir bisher produziert haben. Sie sind die richtigen Tools für Profis, um als erste auf Sendung und online zu sein“, stellt Gustav Emrich fest. „Mit einem GSM-Modem (LTE/4G/3G), das man direkt in die Kamera einsteckt oder einem GSM (LTE/4G/3G) Hotspot-Modul, den Sie in der Tasche haben, können Sie sofort live ins Broadcast-Studio übertragen. Oder Sie entscheiden sich für die Live-Übertragung zu einer CDN-Plattform ins Internet (Video-Hosting). Sowohl für den Einsatz vor Ort als auch im Studio bietet die GY-HM800-Serie eine überragende Kombination aus Bildqualität, Aufnahmeformaten und Netzwerk-Konnektivität, gepaart mit einer exzellenten Kamera-Ergonomie. Wir sind überzeugt, dass dies die innovativste Linie professioneller Camcorder ist, die heute auf dem Markt erhältlich ist.“

Beide Camcorder, der GY-HM850 und der GY-HM890, werden ab März 2014 verfügbar sein.

Zusammenfassend alle Highlights im Überblick:

• Aufzeichnungsmöglichkeit bis zu 1080p mit H.264/50 Mbit
• Multi Codec MOV/MP4/MXF/AVCHD in unterschiedlichen wählbaren Bitraten
• Diverse HD/SD Web-Formate
• DUAL Encoding - bis zu zwei Formate gleichzeitig aufnehmen
• Verwendung von kostengünstigen SDHC oder SDXC Speicherkarten
• 2 Steckplätze für Dual-Backup, kontinuierliche Aufzeichnung
• Live-Streaming und reale phys. Aufzeichnung vollkommen unabhängig
• FTP-Filetransfer, Simultan-Transfer
• Clip Cut (Eine Aufzeichnung beschneiden ohne Verlust des Originalmaterials innerhalb der Kamera möglich)
• Web Remote, mit hohem Bedienungskomfort inklusive Live Monitoring &    Optikkontrolle sowie umfangreichem CCU Controlling, keine spezifischen Apps notwendig, nur regulärer Web Browser praktisch mit jedem Medium (IPAD, IPHONE, Android, PC, MAC etc.)
• Metadaten-Editor
• Back-, Dual- oder Relay-Recording
• 4-Kanal-Audio
• GPS
• USB-Host für Netzwerkverbindungen via Ethernet, WIFI oder GSM
• Pool-Feed-Recording 1080i sowie Live-Streaming des Pool-Feed-Signals (nur GY-HM890) möglich
• Neuentwickelte Fujinon 20-fach-Zoomobjektiv mit OIS und Autofokus (beide Camcorder sind auch ohne Objektiv (CHE-Variante) erhältlich)
• Beide Camcorder unterstützen die Farbkorrektur-Kompensation
• Pre-Rec- (10 Sek.) und Intervall-Aufnahme-Modus
• Over Cranking / Under Cranking (Zeitlupe- und Zeitraffer-Effektaufzeichung)
• Genlock und TC in/out
• Hochauflösender 4,3“-LCD-Bildschirm
• Hochauflösender 0,45“-LCOS-Sucher
• Ausgeglichene Gewichtsverteilung für ermüdungsfreies Arbeiten

Top